26. November 2017

Manuelle Fremdobjektive an Sony E Mount APS-C und Vollformatkameras

Sonys spiegellose Systemkameras mit E-Mount erfreuen sich großer Beliebtheit; die A6000 ist die meistverkaufte Digitalkamera überhaupt bei Amazon (Stand Nov. 2017). Außer von Sony selbst bekommt man daher mittlerweile auch von Drittanbietern Objektive für das Bajonett; ältere Objektive aus der analogen Zeit lassen sich per Adapter anschließen. In diesem Beitrag geben wir Tips und Hinweise zum Anschluß von rein manuellen Objektiven an E-Mount Systemkameras, d.h. von Objektiven ohne Autofokus und ohne automatische Blendensteuerung.

Anwendbar sind die folgenden Hinweise auf alle aktuellen Kameras mit APS-C (Sony E) oder Vollformatsensor (Sony FE):

  • Sony Alpha A5000, A5100
  • Sony Alpha A6000, A6300, A6500
  • Sony Alpha A7, A7 II, A7 III, A7R, A7R II, A7R III, A7S, A7S II
  • Sony Alpha A9

Objektive mit E-Mount Bajonett

Besonders von chinesischen Herstellern sind mittlerweile zahlreiche Objektive für E-Mount auf den Markt gekommen, besonders bekannt sind Samyang / Walimex / Rokinon, Meike / Voking und Laowa. Diese Objektive sind bereits mit einer passenden Fassung bestückt und lassen sich direkt an die Kamera setzen.

Im Beispiel ein Meike APS-C Fisheye mit 6.5mm Brennweite an einer Sony A6000:

Sony A6000 Meike Fisheye

Außer für das genannte Fischauge von Meike gelten die nachfolgenden Ausführungen sinngemäß auch für ähnliche manuelle Objektive mit E-Mount Anschluß, als da wären:

  • Walimex Pro / Samyang 12mm F2 Weitwinkel
  • Walimex Pro / Samyang 14mm F2.8 Weitwinkel
  • Walimex Pro / Samyang 35mm F1.5 Video
  • Walimex Pro / Samyang 8mm F3.5 Fisheye
  • Walimex Pro / Samyang 8mm F2.8 Fisheye (2. Generation)
  • Meike 35mm F1.7 (auch Voking / Bilora)
  • Meike 50mm F2.0 (auch Voking / Bilora)
  • Meike 85mm F2.8 Makro

und viele weitere.

Einen Sonderfall stellen die Zeiss Loxia Vollformatobjektive dar, die zwar ebenfalls mit manuellem Fokus und Blendenring kommen, aber anders als die oben aufgelisteten Fernostlinsen über elektronische Kontakte zur Kommunikation mit der Kamera verfügen. Das hat Auswirkungen auf die Fokuslupe, siehe weiter unten. Gleiches gilt für die Cosina / Voigtländer Objektive für Sony.

Manuelle APS-C Objektive an einer Vollformat Sony (A7/A9)

Wer für APS-C Sensoren ausgelegte Objektive an einer Vollformat Sony verwendet, muß mit erheblicher Vignettierung, d.h. Abschattung, rechnen:

Sony APS-C Objektiv an Vollformat Vignettierung Abschattung

Verwendet man hier ein APS-C Objektiv von Sony selbst, kann die Kamera das erkennen und schaltet selbsttätig in den APS-C / Super 35mm Modus; bei manuellen Objektiven muß man nachhelfen und im Menü die entsprechende Option aktivieren, je nach Modell im ersten oder zweiten „Kamera“-Bildschirm.

In diesem Modus verwendet die Kamera nur einen zentralen Teil des Sensors für die Aufnahme, die Ränder werden entsprechend beschnitten:

Sony APS-C Objektiv an Vollformat Super 35 Beschnitt

Im Informationsoverlay wird der APS-C Modus durch ein gepunktetes Rechteck angezeigt (Pfeil, Screenshot zeigt A7 III):

Sony APS-C Objektiv an Vollformat Super 35 Beschnitt Indikator Symbol

Im umgekehrten Fall (Vollformat FE Objektiv an APS-C Kamera) muß man nichts weiter unternehmen; es greift hier natürlich dann der Cropfaktor von 1.5, um den sich der Bildwinkel verkleinert (Lesetip: Was ist der Cropfaktor?)

Objektive mit E-Mount Adapter

Ebenfalls meist aus China kommen einfache Adapter, um manuelle Fremdobjektive an E-Mount Kameras anzuschließen. Diese Linsen wurden in der Regel für das recht große Auflagemaß von analogen Spiegelreflexkameras gerechnet und lassen sich leicht an eine Spiegellose anpassen. Zu den gängigsten Anschlüssen zählen hier Pentax K, Exacta und M42, aber auch Canon FD oder Nikon F. Der Adapter überbrückt die unterschiedlichen Auflagemaße der Systeme; die Differenz bewegt sich in der Größenordnung von 25mm (Lesetip: Was ist das Auflagemaß?)

Im Beispiel ein Adapter, um M42 Objektive (z.B. für Praktica / Carl Zeiss Jena oder Pentax Spotmatic) anzuschließen; Kostenpunkt um 20,– Euro:

K F Concept M42 Adapter Sony E Mount

Derartige Adapter bieten eine rein mechanische Anpassung, verfügen also nicht über elektronische Kontakte für die Blendensteuerung. Daher können nur Objektive mit Blendenring sinnvoll genutzt werden; Systeme wie Nikon G oder Canon EF/EF-S scheiden also aus. Wer solche Linsen verwenden will, sollte sich die Adapter von Sigma (MC-11) oder  Fotodiox ansehen, die aber um einiges teurer sind.

Einstellungen an der Kamera

Während die mechanische Adaption im Allgemeinen problemlos funktioniert, gibt es kameraseitig einiges zu beachten.

Das Fischauge von oben zeigt etwa an einer A6000 folgendes Bild:

Sony E Mount Fisheye LiveView

Die Fokusbetriebsart wurde von der Kamera eigenmächtig auf manuell gestellt („MF“, links mittig) und die  Anzeige der Blende zeigt unabhängig vom Blendenring des Objektivs nur „F‐ ‐“ (unten mittig). Wenn man nun mit dem Kontrollrad an der Kamera die Blende stellen will, wird das umgehend durch Blinken der Blendenanzeige quittiert; mangels elektronischer Kommunikation ist nämlich aus Sicht der Kamera kein Objektiv angeschlossen.

Das hat Folgen sowohl für die Einstellung der Belichtung als auch für die Aktivierung der Fokuslupe, unerläßlich beim manuellen Scharfstellen. Der Reihe nach:

Einstellung der Belichtung

Die Blende wird anders als bei nativen Objektiven ausschließlich am Objektiv eingestellt. In Kamerabetriebsart Manuell kann man sich durch Stellen von Belichtungszeit an der Kamera und Blende am Objektiv an die richtige Kombination herantasten, die Abweichung vom Sollwert wird neben der Markierung „MM“ (für Manual Metering, also manuelle Belichtungsmessung) am unteren Rand angezeigt (Da es sich um Arbeitsblendenmessung handelt, würde sich bei sehr kleinen Blenden normalerweise eine Verdunkelung des Sucherbildes ergeben. Anders als bei herkömmlichen Spiegelreflexen kann allerdings der elektronische Sucher diesen Effekt ausgleichen und das Bild entsprechend aufhellen.)

Alternativ stellt man die Betriebsart auf „A“, also Automatik mit Blendenvorwahl. Auch wenn keine Blendeninformation an die Kamera gesendet wird, so ändert sich doch die Menge des einfallenden Lichts bei Verdrehen des Blendenrings und die Kamera reagiert darauf durch Anpassen der Verschlußzeit.

Wer allerdings jetzt einfach auslöst, erlebt eine Überraschung:

Sony E Mount Manuelles Fremdobjektiv

Kein Objektiv, keine Aufnahme – das denkt jedenfalls die Kamera. Eine kleine Einstellung behebt das Problem; wir aktivieren „Auslösen ohne Objektiv“:

Sony E Mount Auslösen ohne Objektiv

(Screenshot zeigt A6000, bei anderen Modellen ist die Funktion im „Kamera“ Menü bei „Verschluß“ zu finden.)

Manuell fokussieren mit Fokuslupe

Wer bevorzugt manuell fokussiert, schätzt die Fokuslupe der Sonys – ein Drehen am Objektivring und ein Bereich des Bildes wird fünf- bzw. zehnfach vergrößert; das erleichtert die Scharfstellung. Das geschieht mit einem rein mechanisch verbundenen Objektiv aber nicht, da die Verdrehung des Fokusrings nicht an die Kamera gemeldet wird. Die Fokuslupe muß manuell aktiviert werden.

Dazu wird zunächst im Menü die „MF Unterstützung“ aktiviert:

Sony E Mount Manuelles Objektiv Fokuslupe

(Screenshot zeigt A6000, bei anderen Modellen ist die Funktion im „Kamera“ Menü bei „Fokus-Hilfe“ zu finden.)

Da der Entfernungsring am Objektiv zur Aktivierung ausfällt, legt man sich die entsprechende Funktion auf eine Taste (A6xxx: der sechste Reiter im Zahnradmenü, „Key Benutzereinstellungen“, A7/A9: Menü „Kamera“ > „Benutzerdef. Bedienung“). Hier bietet sich bei der A6000 beispielsweise die C2 Taste an; auch die Mitteltaste ist eine gute Wahl:

Sony E Mount Manuelles Objektiv Fokuslupe Tastenbelegung

Drückt man nun einmal die Taste, springt die Lupe auf 1x, bei nochmaligem Drücken auf etwa 5x, beim dritten Mal auf etwa 10x. Je nach Einstellung der Fokusvergrößerungszeit (oben 5 Sek.) springt die Anzeige dann wieder auf normal zurück. Fokus Peaking als weitere Hilfe beim manuellen Fokussieren findet man unter „Kantenanhebung“ im zweiten Reiter des Zahnradmenüs (A6xxx, bei A7/A9 unter „Kamera“ > „Fokus-Hilfe“ > „Kantenanh.-Einstlg“).

Eine Besonderheit auch hier bei den manuellen Zeiss Loxia und den Objektiven von Cosina / Voigtländer für Sony, die jeweils über elektronische Kontakte verfügen: Sofern die MF Unterstützung im Kameramenü aktiviert ist, springt die Fokuslupe bei Verdrehen der Fokusrings automatisch an; man muß also hier nicht nachhelfen.

Wie wir Screenshots vom Bildschirm einer Digitalkamera machen, ist übrigens hier beschrieben.

 

Veröffentlicht: 26.11.2017 17:24

Autor: Camera Creativ Team

Bildnachweis: Camera Creativ bzw. Hersteller (soweit nicht anders angegeben)

Dieser Text kann Affiliatelinks zu Amazon.de enthalten. Weitere Informationen.

Aktuelles

Beste Digitalkamera 2019

Camera Creativ Kamera Auswahl 2018

Camera Creativ kann die unten stehenden Digitalkameras aus eigener Erfahrung empfehlen. Sie sind das beste Angebot in der jeweiligen Kamerakategorie und stellen unsere Bestenliste dar.

Reisezooms 2019

Panasonic TZ101

Panasonic TZ101

Großer 1" Sensor und 10x Leicazoom machen die TZ101 zu einem Reisezoom der Extraklasse.

Zur Panasonic TZ101

Panasonic FZ82

Panasonic FZ82

4K Video, Panos und 60x Superzoom, dazu Pannys Post Focus und das Ganze noch gut portabel.

Zur Panasonic FZ82

Vollformat 2019

Sony A7 III

Sony A7 III

Kompakteste Vollformat Spiegellose mit 4K Video und für die Preisklasse überragender Ausstattung.

Zur Sony A7 III

Nikon Z6

Nikon Z6

Ergonomisch beste Vollformatkamera mit professionellem Anspruch und erstklassigem Sucher.

Zur Nikon Z6

APS-C Systemkameras 2019

Sony A6000

Sony A6000

Spiegellose Systemkamera mit Wechseloptik im APS-C Format und Top Autofokus. Unser Preistip.

Zur Sony A6000

Canon EOS M50

Canon EOS M50

APS-C Systemkamera mit 4K Video und ordentlicher Ausstattung. Handlich und mit gutem Sucher.

Zur Canon EOS M50

Fujifilm X-T20

Fujifilm X-T20

Wunderbare Retrokamera mit vielen Kontrollelementen und sehr gutem Objektivangebot.

Zur Fujifilm X-T20

DSLR 2019

Canon 200D

Canon 200D

Meistverkaufte Canon APS-C. Super kompakt und für alle, denen die Smartphone Kamera nicht mehr reicht.

Zur Canon 200D

Nikon D5600

Nikon D5600

Digitale APS-C Spiegelreflex für den Aufsteiger. Mit schwenkbarem Display und Mikroeingang.

Zur Nikon D5600

Kompakte 2019

Sony RX100

Sony RX100

Die erste RX100 mit 4x Zeiss. Sehr günstig und für Schnappschüsse und im Urlaub die richtige Wahl.

Zur Sony RX100

Canon G7 X II

Canon G7 X II

Edle Kompakte mit 1" Sensor und lichtstarkem 4x Zoom. Handliche immer-dabei Kamera für Anspruchsvolle.

Zur Canon G7 X II

Outdoorkameras 2019

Olympus Tough TG-5

Olympus Tough TG-5

Die Outdoorkamera mit der besten Ausstattung, vollgepackt mit Sensoren und raffinierter Software.

Zur Olympus Tough TG-5

GoPro Hero 7 Black

GoPro Hero 7 Black

Neu in 2018 mit 4K 60p und verbesserter Stabilisierung. Die Action Cam, an der sich alle messen müssen.

Zur GoPro Hero 7 Black

Apeman A80 Action Cam

Apeman A80

Muß es immer GoPro Hero sein? Die Apeman A80 bietet echtes 4K Video und Zubehör satt, ist aber viel billiger.

Zur Apeman A80

Neueste FAQ

Digitalkameras


Alle wichtigen Kameratypen in unserer Übersicht für Ein- und Umsteiger:

Übersicht Digitalkameras

Zur preisunabhängigen Bewertung siehe unseren kostenlosen Digitalkamera Vergleich mit über 250 Kameras.

Smartphones & Handys

Kaufberatung

Kaufberatung Hero 7

GoPro Hero 7

Welche GoPro kaufen? Vergleich der drei Modelle Black, Silver und White in unserer Kaufberatung.

Kaufberatung Hero 7

Instax Sofortbild

Instax Sofortbild

Welche Instax kaufen? Die beste Tasche, Filme und Zubehör für Mini 8/9. Unsere Kaufberatung.

Instax Sofortbild

Digitale Bilderrahmen

Digitale Bilderrahmen

Kaufberatung für digitale Bilderrahmen. Worauf muß man achten, worauf kann man verzichten.

Digitale Bilderrahmen

RX100 Vergleich

Sony RX100

Wir vergleichen alle sechs RX100 Modelle und sprechen eine klare Kaufempfehlung aus.

Zum RX100 Vergleich

Panasonic Reisezoom Vergleich

Panasonic Reisezooms

Lumix TZ101 / TZ202 oder lieber doch TZ81 / TZ91? Großer Sensor oder langes Zoom?

Zum Reisezoom Vergleich

Canon APS-C Vergleich

Canon APS-C

1300D, 77D, 800D oder doch die 80D? Wir vergleichen und ermitteln die beste APS-C von Canon.

Zum Canon APS-C Vergleich

Tutorials

Lightroom Tutorials

Lightroom Tutorials

Lightroom Tutorials für Anfänger und Fortgeschrittene. HDR, Kontaktabzüge, GPS Daten und vieles mehr.

Zu den Lightroom Tutorials

Photoshop Tutorials

Photoshop Tutorials

Photoshop Tutorials für Anfänger und Fortgeschrittene. Farben ersetzen, Textbearbeitung, Bilder skalieren...

Zu den Photoshop Tutorials

Bestenliste Superzooms 2018 / 2019

Hersteller von Digitalkameras

Canon

Systemkameras, Spiegelreflexkameras, Superzooms

Fujifilm

Spiegellose Systemkameras, Edelkompakte

Hasselblad

Mittelformat Systemkameras

Leica

Systemkameras

Nikon

Systemkameras, Spiegelreflexkameras, Superzooms

Olympus

Spiegellose Systemkameras, Edelkompakte

Panasonic

Systemkameras, Superzooms, Kompaktkameras

Pentax

Spiegelreflexkameras

Sigma

Spiegellose Systemkameras

Sony

Systemkameras, Spiegelreflexkameras, Superzooms, Action Cams

Yi

Systemkameras

©2017-19 Camera Creativ - Alle Rechte vorbehalten.

Über • Datenschutz • Kontakt & Impressum

Fragen und Antworten