16. Februar 2019

Canon EOS R vs EOS RP - Die Unterschiede im Vergleich

Update 01.03.: Bis zu 200,– Euro Startbonus / Cashback für die EOS RP.

Update 27.02.: Die EOS RP ist jetzt bei Amazon lieferbar.

Canon EOS RP vs EOS R Front

Mit der EOS RP ergänzt Canon die EOS R nach unten hin: Das neue Modell hat nicht nur weniger Auflösung, auch bei der Ausstattung hat Canon den Rotstift angesetzt. In diesem Beitrag vergleichen wir die EOS RP mit der EOS R und schauen, ob man sich den Extra Tausender für das teurere Modell sparen kann.

EOS RP – Tagespreis

EOS R – Tagespreis

Canon EOS R vs RP – Die Sensoren

Die Auflösung hatten wir bereits angesprochen: Die EOS R löst etwa 30 Megapixel auf, die EOS RP noch 26 MP. Beide Kameras verwenden dabei Vollformatsensoren, die schon etwas älter sind und von Canon für die neuen Spiegellosen überarbeitet wurden.

Die EOS R recycelt dabei den Sensor der EOS 5D IV, während der in der RP verbaute Chip von der EOS 6D II stammt. Dieser Bildaufnehmer liegt nicht nur bei der Pixelzahl hinten: Auch der Dynamikumfang bleibt hinter dem Sensor der EOS R und der Konkurrenz beispielsweise von Sony zurück. Relevanter Lesestoff hierzu sind die entsprechenden Testberichte von DxO: 5D IV, 6D II, Sony A7 III.

Im Unterschied zu den Vollformat-Angeboten von Nikon (Z6, Z7), Sony (A7 III und Co.) und Panasonic (S1, S1R) sind die Sensoren der beiden Canons nicht stabilisiert. Sowohl EOS R als auch EOS RP unterstützen aber Canons mit der M50 eingeführten Dual Sensing IS, siehe diesen Beitrag für Erläuterungen.

Canon EOS R vs RP – Der Autofokus

Beide Kameras verwenden Canons Phasenkontrast Autofokus, der sowohl für Standbilder als auch Videos exzellente Ergebnisse liefert. Rechnerisch sollte dabei die EOS R die Nase vorne haben, da der höher auflösende Sensor über eine größere Anzahl an AF Punkten verfügt; ob sich das in der Praxis auswirkt, muß man abwarten. Wenig berauschend ist die Serienbildrate der EOS RP mit etwa vier Bildern pro Sekunde bei kontinuierlichem Autofokus (EOS R : noch 5). Der verbaute Digic 8 Prozessor sollte bei dieser Auflösung zu mehr in der Lage sein; gut möglich, daß die Kamera hier künstlich heruntergebremst wird.

Gegenwärtig noch im Vorteil ist die RP wegen des bereits verfügbaren Pupillen- und Gesichts-Autofokus, der auch bei nachgeführtem AF (bei Canon heißt das Servo AF) noch funktioniert. Diese sehr nützliche Fähigkeit wird die EOS R erst in einigen Wochen durch ein Firmwareupdate bekommen.

Update 18.04.: Das entsprechende Firmwareupdate für die EOS R ist inzwischen verfügbar.

Canon EOS R vs RP – Video

Als Canon die Welt mit der EOS R beglückte, erhob sich allerorten großes Geschrei wegen des heftigen Beschnitts bei 4K Video: Einen saftigen Crop von etwa 1.8x mutet Canon den Nutzern zu. Die EOS RP kann es aber auch nicht viel besser, sondern schneidet ebenfalls reichlich weg. Nur wegen der geringeren Pixelzahl fällt der Crop hier etwas kleiner aus, nämlich 1.6x. Deutliches Handicap für die EOS RP durch die Bildwiederholrate von nur 24 FPS und den unterlegenen kontrastbasierten Autofokus bei höchstauflösendem Video; auch hier handelt es sich möglicherweise um eine künstliche Beschränkung, um die Kamera vom teureren Spitzenmodell abzugrenzen.

Einen weiteren Vorteil bietet die EOS R in diesem Bereich durch die bessere Videoqualität, die über den HDMI Port ausgegeben werden kann: Mit bis zu 10 Bit bei 4:2:2 Kodierung kann man höheren Dynamikumfang und bessere Farbabstufungen erwarten; ein weiteres Plus durch die C-Log Aufzeichnung, die mehr Spielraum bei der Nachbearbeitung bringt.

Canon EOS R vs RP – Sucher und Gehäuse

Das Eingangsbild zeigt es schon: In der Höhe baut die EOS R erheblich kleiner, und das liegt auch am Sucher. Mit 2.36 MP und einer Vergrößerung von 0.7x bewegt der sich nämlich eher am unteren Ende des gegenwärtig Möglichen. Die EOS R mit 3.68 MP und 0.76x entspricht da schon eher dem Stand der Technik auf dem Niveau von Nikons Z6 / Z7.

Canon EOS R vs RP - Sucher Vergrößerung, EVF Magnification

(Der rote Rahmen zeigt die gegenwärtig höchste Suchervergrößerung auf dem Markt an: 0.85x, Fuji GFX 50S. Das schwarze Feld entspricht 1x.)

Zu den Bildwiederholraten macht Canon derzeit keine Angaben; wir würden daher besonders Sport- und Actionfotografen daher empfehlen, die Sucher im direkten Vergleich auszuprobieren.

Canon hat das Gehäuse der EOS R aufwendig gegen Staub und Spritzwasser abgedichtet, auch darauf muß man bei der EOS RP verzichten. Subjektiv scheint auch der Kunststoffanteil bei der EOS RP höher zu sein als beim teureren Modell.

Wieder gleich ist die Ausstattung mit Steckplätzen: Beide Kameras haben einen einzelnen SD Card Steckplatz, der UHS-II kompatibel ist. Angesichts der geringen Serienbildrate der EOS RP lohnt sich hier der heftige Aufpreis für die teuren UHS-II Karten allerdings nicht.

Canon EOS RP vs EOS R Back

Beide Kameras verfügen rückseitig über einen ausklappbaren Touchscreen; der Monitor der EOS R ist etwas größer und hat mit 2.1 Megapixel auch eine etwa doppelt so hohe Auflösung.

Canon EOS R vs RP – Bedienelemente, Einstellräder

Sehr geringe Unterschiede an dieser Front: Abgesehen vom Touch Bar neben dem Sucher bietet die EOS RP etwa dieselbe Auswahl an Tasten und Rädchen; in Verbindung mit dem frei belegbaren Einstellring der RF Objektive sollte hier jeder zurechtkommen. Das praktische OLED Schulterdisplay fehlt bei der RP.

Canon EOS RP vs EOS R Top

Canon EOS R vs RP – Anschlüsse, Akku

Beiden Kameras spendiert Canon einen USB-C Anschluß, der läuft allerdings bei der RP nur gebremst mit USB 2 Geschwindigkeit. Über Wifi / Bluetooth verfügen beide, ebenso wie über Buchsen für Kopfhörer und externes Mikrofon.

Ein wesentlicher Unterschied ergibt sich bei der Stromversorgung: Der in der EOS R verwendete LP-E6N reicht laut Hersteller für 370 Aufnahmen, während der wesentlich kleinere LP-E17 in der RP schon nach 220-250 Bildern am Ende ist. Immerhin können beide Akkus in der Kamera über USB aufgeladen werden, ein Novum bei Systemkameras von Canon.

Canon EOS R vs RP – Fazit und Empfehlung

Anders als bei Nikons Z6 und Z7 ist es hier schwieriger, eine Empfehlung auszusprechen. Bei den Nikons ist es einfach, da die Kameras sich nur bei den Sensoren unterscheiden: Wer die höhere Auflösung will, nimmt die Z7, sonst eben die Z6 (wir haben uns letztlich übrigens für die Z6 entschieden).

Hier liegt der Fall anders: Außer höherer Auflösung bietet die EOS R nämlich auch noch besseren Dynamikumfang, einen besseren Sucher, die bessere Ausstattung mit Kontrollelementen, das bessere Gehäuse und schließlich auch noch einen Akku mit mehr Dampf. Sicher wird die RP für die meisten Fotografen ausreichen und stellt den preiswerteren Einstieg in das System dar, besonders wenn schon EF Bestandsobjektive vorhanden sind. Alles in allem wird man aber mit der EOS R auf lange Sicht wohl mehr Freude haben.

EOS RP – Tagespreis

EOS R – Tagespreis

Mehr zum Thema Canon

17.06.2019: Canon G5 X II in Kürze

13.06.2019: Amazon: Canon 2000D für 299 Euro

30.05.2019: Canon 7D Mark II wird eingestellt

08.05.2019: Canon stellt RF 85mm F1.2L USM vor

07.05.2019: Update mit Preisen: Neue Bilder vom Canon RF 85mm F1.2L USM

18.04.2019: Canon EOS R – Neue Firmware V1.20

17.04.2019: Amazon: Canon Kameras im Angebot

10.04.2019: Canon EOS 250D – Technische Daten

09.04.2019: Canon EOS 250D demnächst

08.04.2019: Amazon: Canon Kameras bis 41% billiger

20.03.2019: Canon EOS 300D in Kürze?

14.03.2019: Kann die Canon EOS 2000D / 4000D Videos aufnehmen? Videofunktion?

16.02.2019: Hat die EOS R / EOS RP einen integrierten Bildstabilisator (IBIS)? Wie funktioniert Dual Sensing?

16.02.2019: Canon EOS RP bei Amazon bestellbar

15.02.2019: Map Camera: Sony A7 III meistverkaufte Kamera

14.02.2019: Sechs neue Canon RF Objektive

14.02.2019: Canon EOS RP offiziell vorgestellt

12.02.2019: Firmwareupdate für Canon EOS R

06.02.2019: Canon EOS RP im Größenvergleich

06.02.2019: Canon EOS RP – Erste Bilder & Daten

 

Veröffentlicht: 16.02.2019 13:05

Autor: Camera Creativ Team

Bildnachweis: Camera Creativ bzw. Hersteller (soweit nicht anders angegeben)

Dieser Text kann Affiliatelinks zu Amazon.de enthalten. Weitere Informationen.

ANZEIGE

Aktuelles

Beste Digitalkamera 2019

Camera Creativ Kamera Auswahl 2018

Camera Creativ kann die unten stehenden Digitalkameras aus eigener Erfahrung empfehlen. Sie sind das beste Angebot in der jeweiligen Kamerakategorie und stellen unsere Bestenliste dar.

Reisezooms 2019

Panasonic TZ101

Panasonic TZ101

Großer 1" Sensor und 10x Leicazoom machen die TZ101 zu einem Reisezoom der Extraklasse.

Zur Panasonic TZ101

Panasonic FZ82

Panasonic FZ82

4K Video, Panos und 60x Superzoom, dazu Pannys Post Focus und das Ganze noch gut portabel.

Zur Panasonic FZ82

Vollformat 2019

Sony A7 III

Sony A7 III

Kompakteste Vollformat Spiegellose mit 4K Video und für die Preisklasse überragender Ausstattung.

Zur Sony A7 III

Nikon Z6

Nikon Z6

Ergonomisch beste Vollformatkamera mit professionellem Anspruch und erstklassigem Sucher.

Zur Nikon Z6

APS-C Systemkameras 2019

Sony A6400

Sony A6400

Neu in 2019: Spiegellose Systemkamera im APS-C Format. Schnellster AF, 4K Video, Spitzensucher.

Zur Sony A6400

Canon EOS M50

Canon EOS M50

APS-C Systemkamera mit 4K Video und ordentlicher Ausstattung. Handlich und mit gutem Sucher.

Zur Canon EOS M50

Fujifilm X-T30

Fujifilm X-T30

Fujis Topseller 2019: Technik der X-T3, nur viel preiswerter. 4K Video und sehr gutes Objektivangebot.

Zur Fujifilm X-T30

DSLR 2019

Canon 200D

Canon 200D

Meistverkaufte Canon APS-C. Super kompakt und für alle, denen die Smartphone Kamera nicht mehr reicht.

Zur Canon 200D

Nikon D5600

Nikon D5600

Digitale APS-C Spiegelreflex für den Aufsteiger. Mit schwenkbarem Display und Mikroeingang.

Zur Nikon D5600

Kompakte 2019

Sony RX100

Sony RX100

Die erste RX100 mit 4x Zeiss. Sehr günstig und für Schnappschüsse und im Urlaub die richtige Wahl.

Zur Sony RX100

Canon G7 X II

Canon G7 X II

Edle Kompakte mit 1" Sensor und lichtstarkem 4x Zoom. Handliche immer-dabei Kamera für Anspruchsvolle.

Zur Canon G7 X II

Outdoorkameras 2019

Olympus Tough TG-5

Olympus Tough TG-5

Die Outdoorkamera mit der besten Ausstattung, vollgepackt mit Sensoren und raffinierter Software.

Zur Olympus Tough TG-5

GoPro Hero 7 Black

GoPro Hero 7 Black

Neu in 2018 mit 4K 60p und verbesserter Stabilisierung. Die Action Cam, an der sich alle messen müssen.

Zur GoPro Hero 7 Black

Apeman A80 Action Cam

Apeman A80

Muß es immer GoPro Hero sein? Die Apeman A80 bietet echtes 4K Video und Zubehör satt, ist aber viel billiger.

Zur Apeman A80

ANZEIGE

Kamera & Handy FAQ

In FAQ (extern)

Digitalkameras


Alle wichtigen Kameratypen in unserer Übersicht für Ein- und Umsteiger:

Übersicht Digitalkameras

Zur preisunabhängigen Bewertung siehe unseren kostenlosen Digitalkamera Vergleich mit über 250 Kameras.

Smartphones & Handys

Kaufberatung

Kaufberatung Hero 7

GoPro Hero 7

Welche GoPro kaufen? Vergleich der drei Modelle Black, Silver und White in unserer Kaufberatung.

Kaufberatung Hero 7

Instax Sofortbild

Instax Sofortbild

Welche Instax kaufen? Die beste Tasche, Filme und Zubehör für Mini 8/9. Unsere Kaufberatung.

Instax Sofortbild

Digitale Bilderrahmen

Digitale Bilderrahmen

Kaufberatung für digitale Bilderrahmen. Worauf muß man achten, worauf kann man verzichten.

Digitale Bilderrahmen

RX100 Vergleich

Sony RX100

Wir vergleichen alle sechs RX100 Modelle und sprechen eine klare Kaufempfehlung aus.

Zum RX100 Vergleich

Panasonic Reisezoom Vergleich

Panasonic Reisezooms

Lumix TZ101 / TZ202 oder lieber doch TZ81 / TZ91? Großer Sensor oder langes Zoom?

Zum Reisezoom Vergleich

Canon APS-C Vergleich

Canon APS-C

1300D, 77D, 800D oder doch die 80D? Wir vergleichen und ermitteln die beste APS-C von Canon.

Zum Canon APS-C Vergleich

Tutorials

Lightroom Tutorials

Lightroom Tutorials

Lightroom Tutorials für Anfänger und Fortgeschrittene. HDR, Kontaktabzüge, GPS Daten und vieles mehr.

Zu den Lightroom Tutorials

Photoshop Tutorials

Photoshop Tutorials

Photoshop Tutorials für Anfänger und Fortgeschrittene. Farben ersetzen, Textbearbeitung, Bilder skalieren...

Zu den Photoshop Tutorials

Bestenliste Superzooms 2018 / 2019

Hersteller von Digitalkameras

Canon

Systemkameras, Spiegelreflexkameras, Superzooms

Fujifilm

Spiegellose Systemkameras, Edelkompakte

Hasselblad

Mittelformat Systemkameras

Leica

Systemkameras

Nikon

Systemkameras, Spiegelreflexkameras, Superzooms

Olympus

Spiegellose Systemkameras, Edelkompakte

Panasonic

Systemkameras, Superzooms, Kompaktkameras

Pentax

Spiegelreflexkameras

Sigma

Spiegellose Systemkameras

Sony

Systemkameras, Spiegelreflexkameras, Superzooms, Action Cams

Yi

Systemkameras

©2017-19 Camera Creativ - Alle Rechte vorbehalten.

Über • Datenschutz • Kontakt & Impressum

Barcode Software für Mac
Barcode Software für Windows PC